* am 20. Januar feiert GWSW Folge 108 Premiere

      "Kalle - Umwege zum Glück"

    * Comedy Kino: "Was bisher geschah" 
       GWSW Folge 107 am 8. Februar und am 22. Februar

    * 2.-5. März: "Im wilden Wedding" (GWSW Westernkomödie)

 (für mehr Infos einfach runter skrollen)


GWSW Folge 108 ab 20. Januar

Hebammenkurs_web.jpg
Foto: Janina Heppner

Neues Jahr, neues … Wenn`s nur so einfach wäre, denkt sich Postbote Kalle. Mitten in die Vorbereitungen für seine Späti-Eröffnung platzt der neue Hauseigentümer. „Aber da war ja noch wat!“ Den frisch gebackenen Opa treibt die Suche nach dem verlorenen Sohn um – Ostbulle Hermann Schneider und sein Hamburger Kollege H.H. Hannsen helfen dabei. Derweil wird Kalles bester Freund, Dönerdiner-Besitzer Ahmed, getränketechnisch immer häufiger sein bester Kunde. Selbst seine Tochter, die Punkerin Ratte, kann er nicht mehr bezahlen und sie muss zum Jobcenter. Hartz-IV-Paarbörse, WG-Casting, schwäbische Allround-Pädagogen und die Hebammen aus der ehemaligen Männerstillgruppe geben nicht nur Kalle die Gewissheit: Das Glück nimmt öfter mal einen Umweg.

Buch: Daniel Zimmermann | Regie: Ensemble

Mit: Cynthia Buchheim, Philipp Lang, Daniel Zimmermann, Oliver Tautorat und Noémi Dabrowski in den Rollen von Alexandra Marinescu, die krankheitsbedingt nicht spielen kann


Comedy-Kino_107.jpg

Du hast die Folge 107 verpasst oder möchtest sie nochmal sehen? Dann komm am 8. oder 22. Februar vorbei, denn wir zeigen einen Rohmittschnitt der Folge auf unserer Leinwand.
Entscheide selbst, wie viel dir der Abend Wert ist. Der Eintritt steht unter dem Motto „Pay what you want but pay“ und wir stellen nach der Vorstellung eine Box auf.

Einlass ist 19 Uhr bei freier Platzwahl, Beginn 20.15 Uhr zur Primetime.


GWSW_Logo_klein.jpgWesternkomödie
"Im wilden Wedding" - vom 2. bis 5. März

Primetime Im wilden Wedding (10)R_mini.jpg
Foto: Martin Chmilecki


Das Städtchen Wild Wedding liegt zwischen dem Gesundbrunnen und dem prenzlonischen Berg. Die Einwohner, unter ihnen Saloonbetreiber Ahmed und seine Tochter Alida, ein Viertelblut, leiden unter der Herrschaft des selbsternannten Sheriff Blackhand und müssen Schutzgeld an ihn und seine Schlägerin Franka zahlen. Außerdem hat der böse Sheriff ein Auge auf die schöne Alida geworfen. Eines Tages kommt ein Fremda in die Stadt. Murat, die schnellste Hand von hier bis Ankara. Und auch die Bahnverkehrsgesellschaft naht. Unter der Leitung von Tusnelda Weinstöckel soll eine Eisenbahnlinie durch Wild Wedding gezogen werden. Merkwürdige Dinge sieht die sächsische Hexe des Gesundbrunnens voraus. Murats Pferd GTI bekommt schließlich Durchfall und zwingt so den Fremden, in der Stadt zu bleiben.

Buch: Constanze Behrends | Regie: Alexandra Marinescu, Philipp Hardy Lau | Video: Marc Poritz, Philipp Hardy Lau
Mit: Noemi Dabrowski, Cathrein Unger, Robert F. Martin, Alexander Ther, Oliver Tautorat